Sprungziele
Seiteninhalt

75 Jahre Niedersachsen - Hildesheimerin im Zeitzeugen-Portrait

Frau Eberle-Erdogan erzählt ihre Zuwanderungsgeschichte.

Seit seiner Gründung ist Niedersachsen ein Einwanderungsland. 17,8 Prozent der niedersächsischen Bevölkerung haben eine Zuwanderungsgeschichte. Niedersachsen hat gute Erfahrungen mit Zuwanderung gemacht. Seine Innovationskraft basiert auf der Vielfalt und den Potenzialen aller hier lebenden Menschen. Anlässlich des 75-jährigen Bestehens wurden im Vorfeld Menschen gesucht, die ihre Zuwanderungsgeschichte in einem kurzen Filmbeitrag erzählen. Aus Hildesheim wurde Frau Eberle-Erdogan ausgewählt, eine Frau, die sich seit Jahren bürgerschaftlich engagiert und unter anderem den Interkulturellen Gesprächskreis im Gemeinschaftshaus 19 A leitet.

Hier ist der Link zu dem Film: www.zuhause-in-niedersachsen.de

Der Interkulturelle Gesprächskreis trifft sich immer mittwochs von 15.00 bis 17.00 Uhr im „Stadt.Raum“ im Gemeinschaftshaus 19A, Steingrube 19A und ist offen für alle Interessierten. Neue Gesprächskreisteilnehmerinnen und -teilnehmer sind herzlich willkommen.

Seite zurück Nach oben